Sonntag, 17. Juli 2016

Explosionsbox mit Hochzeitstorte...

...stand schon lange auf meiner todo-Liste.

Nun war der entsprechende Anlass und eine Hochzeitseinladung gekommen. Die Farben der Hochzeitsfeier sollten in Pink und Orange erstrahlen, heißt für mich "Wassermelone" und "Pfirsich pur" ;-)

Eine solche Box, bei der man beim Herabziehen des Deckels vom Inhalt überrascht wird, habe ich euch hier und hier schon mal gezeigt. Das Prinzip ist immer das Gleiche, egal mit welcher Größe von Box man arbeiten möchte. Man nimmt einen Grundkarton und teilt diesen (bei einer quadratischen Box) in 9 gleiche Teile auf. Also bei einem 12" x 12" Farbkarton, falzt man bei 4" und bei 8" und das auf allen Seiten. Dann schneidet man jede Falzlinie ein bis sie auf eine andere trifft, sodass ihr in der Mitte eine Fläche für euer Hauptmotiv habt. Und dann geht's ans Ausgestalten.

Hier nun meine aktuelle Box in den Hochzeitsfarben und zum Thema "Schmetterlinge" passend:



Außen habe ich zum einen die Thinlits "Schmetterlinge" als auch die neuen Framelits "Von Herz zu Herz" verwendet.

Als Deckel habe ich ein Schüttelfenster ebenfalls in Herzform gebastelt und mit Pailetten und kleinen Schmetterlingen aus der Handstanze gefüllt.





Wenn das Brautpaar die Box öffnet, erwartet es einen Umschlag mit dem "Flittergeld", ein Kärtchen zum Herausziehen mit unseren Wünschen und Grüßen sowie ein süßes verliebtes Igelpärchen, das ich mal wieder mit den AquaPaintern auscoloriert habe.




In der Mitte der Box befindet sich die Hochzeitstorte, welche ich zum ersten Mal getestet habe. Die Vorgehensweise dabei ist recht simpel. Man stanzt sich drei verschieden große Kreise aus (egal ob mit Framelits oder den Handstanzen) und passend dazu längliche Streifen, die man an den einzelnen Kreisen befestigt. Ich habe dafür das doppelseitige Klebeband verwendet und dann setzt man nur noch die Stockwerke aufeinander (das habe ich mit den Glue Dots bewerkstelligt), ausdekorieren und fertig.


Eine solche Explosionsbox braucht viel Zeit, aber ich finde am Ende lohnt es sich einfach, wenn man mal keine Karte, sondern eine kleine Box mit Inhalt zu verschenken hat.

Ich wünsche dem Brautpaar alles Liebe und Gute für ihre gemeinsame Zukunft!

Bis bald,

Eure TinkerBelle












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen