Donnerstag, 22. September 2016

Ist es schon so weit?

...Ja ist es. Kaum zu glauben, aber wahr!
Mein kleiner Sohn Henri wird im Oktober nun schon 2 Jahre alt - dabei war ich doch grad noch schwanger ;-)

Da wir über den Geburtstag von Henri bei meiner Schwester  zur Hochzeit in Bayern sind, muss der Tag der Tage natürlich nachgeholt werden. Ganz klar.

Und auch für einen nachgeholten Geburtstag braucht es eine Einladung für die Gäste, die ich euch nun zeigen kann:



Kullerkarten sind sehr effektvoll und wenn sie dann noch mit solch süßen Käferchen daherkommen, ach wie putzig :-)


Als Grundlage für die Einladungskarte habe ich Smaragdgrün gewählt, eine der neuen InColor Farben von Stampin' up!.
Darauf einen Aufleger aus DSP geklebt, in den ich mit der Wortfensterstanze einen Auschnitt gestanzt habe, damit die Kleinen auch einen Bereich zum Kullern haben. In dieses Kullerfenster hinein habe ich das Wort "Einladung" aus dem Stempelset "So viele Jahre" in Schwarz gestempelt. Mit den Framelits "Große Zahlen" habe ich die 2 in Glutrot ausgestanzt. Der Spruch "Wir feiern" stammt aus gleichnamigem Stempelset. Das Kullerelement habe ich mit einer Wellenkreis - und Kreisstanze aufgebaut. Die Käferchen aus dem Gastgeberinnenset "Love you lots" habe ich zunächst in Schwarz gestempelt und mit den Mischstiften ausgemalt. Noch etwas Garn in Kupfer daruntersetzen und es kann zum fröhlichen Kullern gehen :-)


Die Mischstifte sind super, wenn es darum geht kleinere Teilbereiche auszumalen, wo man vielleicht mit den AquaPaintern mehr Übung oder Ruhe braucht, um nicht zu viel Wasser zu benutzen. Dabei ist es die gleiche Methode. Man drückt sich einfach etwas Farbe vom Stempelkissen in den Deckel und nimmt es dann mit dem Stift auf und kann schon loslegen. Ist man fertig mit der genutzten Farbe, streicht man sie einfach so lange auf ein Schmierpapier bis der Stift wieder sauber ist und kann zur nächsten Farbe wechseln. Super Sache!

Ich wünsche euch ein schönes und spätsommerliches Wochenende!

Alles Liebe,

Eure TinkerBelle






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen