Mittwoch, 8. Februar 2017

Menükarte...

...zum 60.Geburtstag.

In meinen letzten Beiträgen findet ihr das Geschenk, die Einladungskarte und die Gastgeschenke zum Geburtstag meines lieben Papas.

Heute stelle ich euch die Menükarte vor.
Mein Papa hatte sich eine Menükarte gewünscht, die man nicht wie eine Karte zusammenfaltet und auf den Tisch legt, sondern etwas das auch stehen bleibt.
Natürlich habe ich es wieder in den Farben der restlichen Tischdekoration gestaltet.


Da die Menükarte sehr lang war und nicht auf eine Seite gepasst hätte, so dass das ganze Konstrukt auch nicht zu hoch würde, musste ich mir etwas einfallen lassen. 

Also habe ich meinen Kalenderaufsteller, den ich mir vor einigen Wochen überlegt hatte, als Menükarte umfunktioniert und dachte mir, wenn das Ganze nicht auf eine Seite geht, muss eben eine zweite her. Also habe ich mit einer hmmm wie nennt man das denn? Briefklammer - eine Menükarte zum Umblättern erstellt.
Meine Mama hatte den Wunsch die Speisen auf Pergamentpapier zu drucken, daher habe ich noch den petrolfarbenen Farbkarton dazwischen eingebaut, da sonst die erste Seite nicht lesbar gewesen wäre.


Dann habe ich noch zu Dekozwecken zwei Blümchen mit den Thinlits "Maiblüten" ausgestanzt - einmal in Pergament, einmal in Espresso und die Fläche im vorderen Bereich geprägt.


So. Das wars heute auch schon wieder von mir. Morgen zeige ich euch noch, wie ich die Tischordnung gestaltet habe.

Bis bald,

Eure TinkerBelle





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen